Betontische & Betonmöbel im Shop kaufen

Hochwertige Betontische und Betonmöbel kaufen

Möbel aus Holz kennt jeder. Meistens bestehen die Möbel aus Sperrholz, edlere Möbel sogar teilweise aus Massivholz. Doch kennen Sie auch Möbel aus Beton, oder Betontische ? Beton wird für Möbel eingesetzt die die Industrie Style entsprechen sollen. Das grau wirkt hierbei dezent und ist minimalistisch angehaucht.

Tische aus Beton …reine Handarbeit Made in Germany

Beton, das Material mit und aus dem Träume geschaffen werden. In dieser kleinen Galerie sehen Sie ein paar hochwertige Tische aus Beton. Jeder Tisch ist ein absolutes Unikat, da er nur in einer gewissen Anzahl hergestellt wird. Zudem ist ein Betontisch der Firma Radomi ein Produkt aus Deutschland. „Made in Germany. “

Möbel aus Beton

Möbel aus Beton sind der neue Trend, welches die Seiten von Pinterest und Instagram füllt. Deko Profis und Interior Designer aus der ganzen Welt setzen jetzt auf das altbewährte Material. Betonmöbel gibt es in verschiedene Ausführungen. Betonmöbel wie Betontische werden von manchen Shops bereits zum kaufen angeboten. Die Firma Radomi Interior Design GmbH setzt aber mit hochwertigen Betontische Akzente.

Betontische als Bürotische, Esszimmertische, oder Designertische im Shop kaufen

Wer hochwertige Betontische sucht, sollte sich mal diesen Betontische Shop mal ansehen. Hier finden Sie Betontische in diversen Variationen, wie z.B:

  • Betontische als Esszimmertische
  • Betontische als Bürotische
  • Betontische als Designertische
  • Betontische für die Gastronomie
  • Betontische für Restaurants
  • Betontische speziell für Diskotheken
  • Betontische für Nightclubs
  • Betontische für die edle Bar
  • Betontische für den Einsatz in exclusiven Hotel
  • Beton Couch Tisch
  • Beton Tisch als Beistelltisch

Beton Couchtisch und Beton TV-Racks

Mit der großen Auswahl an hochwertigen und stylischen Betontischen, wären auch die edlen Beton couchtische und die TV Racks nennenswert zu erwähnen. Vor allem für den Club Bereich, oder eine edle Bar ist zb der Beton Couchtisch ein absoluter Hingucker. Der Radomi TV Rackaus Beton ist ein weiteres Highlight der Concrete Serie.

Couch Tisch als Beton- Beistelltisch

Beton couchtisch - Beistelltisch
Beton Couchtisch, auch als Beistelltisch nutzbar

 

Beton TV Rack

 

Alles für den Hausbau

Das richtige Haus

Entschließt man sich für das eigene Haus, gibt es viele Entscheidungen zu treffen. Eine der wichtigsten ist wohl, das passende Haus auszuwählen – was sich angesichts der großen Vielfalt nicht ganz einfach gestaltet.

Zudem sind viele Fragen zu klären, denn oft wird man im Rahmen der Bauberatung nicht fundiert beraten. Gefragt ist also auch ein kompetenter Hausbau-Berater. Viele Informationen zur Thematik Hausbau finden Sie auch im Internet, zum Beispiel hier: Ratgeber bauen.

Alles für den Hausbau weiterlesen

Hausumbauten minimieren

Nachträgliche Umbauten am Haus minimieren

Es wäre eine Lüge zu behaupten, dass man an einem Haus nie Veränderungen vornehmen muss und sei es nur deshalb, weil irgendwas am Haus kaputt wird oder erneuert werden muss. Da liegt es selbstverständlich im Interesse des Besitzers, dass bei möglichen Umbauten so wenig wie möglich Aufwand entsteht. Ein gutes Beispiel findet man bei den Fenstern. Wer hier beim Hausbau nicht daran gedacht hat den Rollladen für ein Fenster in den Fensterrahmen zu integrieren, der muss im Nachhinein die Wand aufstemmen. Muss man das wirklich? Nein, in der Tat nicht. Warum? Ganz einfach.

Ausgetüftelte Konstruktionen

Gerade bei Rollläden, aber auch bei anderen Elementen an einem Haus gibt es die Möglichkeit die Montage ohne großen Aufwand zu realisieren. Beispielsweise gibt es einige Modelle von Rollläden, die man von Außen an die Hauswand befestigen kann oder im inneren Rahmen auf die Oberseite des Fensterrahmens. Außer ein paar Löcher für die Montage der Halterungen und dem Anbringen der Schienen an den Seiten muss man hier nicht viel mit dem Umbauen verbringen. Natürlich ist dabei auch wichtig, dass die Rollläden dennoch über die benötigten Eigenschaften verfügen. Hier gibt es eigentlich nur zu bedenken, dass beim Befestigen auf der oberen Innenseite des Fensterrahmens natürlich automatisch eine Verringerung der freien Fensterfläche entsteht, denn der Rollkasten hat schließlich auch eine gewisse Größe.

Vergleicht man diese kleinen Nachteile jedoch mit der Tatsache, dass man die Wand nicht nachträglich aufreißen muss, so ist dies dann doch irgendwie sehr schnell in Kauf zu nehmen. Um gute Qualität muss es sich aber handeln. Es ist ganz klar, dass Billigprodukte hier nichts verloren haben. Es ist eine Sache sich die Arbeit beim Montieren von Rollläden zu ersparen, doch wenn dann der Sicherheitsaspekt nicht mehr gegeben ist, nützt die ganze Ersparnis nichts. Am Ende muss man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Persönlich würde ich mich immer dafür entscheiden so wenig Bauarbeiten wie möglich vornehmen zu müssen, egal ob es sich dabei nun um die Montage von Rollläden handelt oder irgendwelchen anderen Elementen in einem Haus.

Markisen online bestellen

Markisen gibt es für jeden Platz in Ihrem Heim

Markisearten und deren Nutzung:

Die Fallenarmarkise

Eignet sich für kleinere Fenster und Balkone und wird als Sichtschutz und Schattenspender verwendet.
Sie sind sehr einfach konstriuiert und für einen günstige Preis zu erwerben. Für größere Flächen aber
eher ungeeignet.

Die Gelenkarmmarkise

Die Gelenkarmmarkisen können bei einer Fläche mit bis zu 7 Meter Breite eingesetzt werden und sind bis zu 4 Meter
ausfahrbar. Insofern das Markisenmaterial nicht wasserdicht ist muss die Markise bei Regen eingefahren
werden, da es sonst zu Schäden kommen kann

Die Korbmarkise

Diese Markise ist sehr stabil und trotzt jedem Wetter und ist daher bestens für Häuserfronten geeignet.

Das Sonnensegel

Das Sonnensegel bietet Ihnen Schutz vor der warmen Sommersonne und der entstehenden Hitze, sei es im
Hof oder auf Ihrer Terasse. Befestigt wird das Sonnensegel an bestimmten Eckpunkten und ist daher
flexibler in der Anbringung im Vergleich zu den üblichen Markisen.

Faltmarkise

Ist für den Schutz der Sonneneinstrahlung unter einem Glasdach bestens geeignet. Den Name kommt von
der Art wie sich die Markise zusammenrollt, nämich gar nicht da sie sich zusammenfaltet und unter Umständen
besser zu verstauen ist wie eine gewöhnliche Markise.

Die Kassettenmarkise

Ihr großer Vorteil ist die im Namen zu vermutende Kassette. Wärend die anderen Markisen stets dem Wetter
ausgesetzt sind und mit der Zeit Schaden nehmen können, trotzt die Kassettenmarkise dem Wetter, da sich der Markisenstoff in die Kassette rollen lässt und er somit vor der Witterung geschützt wird.

Die Senkrechtmarkise

Prädestiniert für große Fenster und breite Glasfronten. Das Markisentuch wird hier senkrecht am Fenster heruntergefahren und verläuft zur besseren Stabilität in einer Führungsschiene und kann sowohl per Hand
als auch elektrisch herabgelassen werden.

Wintergartenmarkise

Eine Wintergartenmarkise ist wie der Name verraten lässt für einen Wintergarten gedacht. Diese Markisen sind
Spezialanfertigungen, die den speziellen Bedürfnissen angepasst sind.

Zum Schluss noch einige Tipps, auf die Sie beim Kauf einer Markise achten sollten:
Qualität und Verarbeitung einer Markise. Gelenkarme sollten aus harten Aluminium sein. Kettenmodelle sind Seilmodellen vorzuziehen, denn Seile können schneller reißen. Stabile Wandhalter sorgen dafür, dass Ihre Markise auch nach Jahren nicht “einsturzgefährdet” ist. Achten Sie darauf, dass die verarbeiteten Stoffe vernäht und nicht verklebt sind. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, steht Ihnen beim Kauf Ihrer Markise nichts mehr im Wege.

Regentonne mal anders

Plastik Regentonne vs. natürliches Weinfass

Ein schöner Garten ist die kleine Oase des Alltags. Dorthin flüchten wir uns nach Feierabend und am Wochenende um abzuschalten und die Natur zu genießen. Zwischen Pflanzen, Kräutern und Sträucher fühlen wir uns geborgen und lassen die Seele baumeln. Die Natur vermittelt Ruhe und Ausgeglichenheit, wäre da nicht die blaue hässliche Regentonne. Sie zerstört unser Paradies durch ihre bloße Anwesenheit. Dick, blau und plump. So steht der Plastikkoloss in der Gartenecke und vernichtet jede Natürlichkeit. Mit Farbe und Dekoartikel wurde schon versucht die Tonne der Umgebung etwas besser anzupassen, aber die Bastelaktion war nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein. Das Monstrum ist und bleibt abstoßend.

Altes Weinfass als Regentonne

Doch das muss nicht so bleiben. Verbannen Sie das Plastikungetüm aus Ihrem Garten und ersetzen es durch ein altes Weinfass. Das Fass passt sich durch seinen Holzoptik der natürlichen Umgebung des Gartens an und ist nicht weiter ein Schandfleck. Ganz im Gegenteil. Das Fass ist ein wirkliches Schmuckstück. Direkt neben einem Baum kommt die Beziehung zwischen Regentonne und Baum besonders gut zur Geltung. In die antike Tonne passen rund 225 Liter Wasser und an einem schattigen Platz mit Schutzdach fühlt sie sich am wohlsten. Damit Sie Ihre neue Tonne so lange wie möglich nutzen können, sollten Sie sie in der Herbstzeit entleeren und reinigen. Aber auch im Winter kann das Fass im Freien bleiben und der Witterung ausgesetzt werden, da damit verhindert wird, dass die Tonne austrocknet. Mit diesen Tipps werden Sie lange Freude an Ihrem neuen Regenfass haben und die dunklen Zeiten vergessen, an denen ein blaues Plastikfass Ihnen die Aussicht vermiest hat. Mit diesen Tipps werden Sie lange Freude an Ihrem neuen Regenfass haben und die dunklen Zeiten vergessen, an denen ein blaues Plastikfass Ihnen die Aussicht vermiest hat. Das Holzfass ist eine prima Alternative, nicht nur für die Regentonne. Auch Blumenkübel, Miniteiche oder Bänke können Sie aus ihm herstellen und somit Ihrem Garten einen ganz speziellen Charakter vermitteln. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Was kostet ein Hausbau?

Viele Menschen und gerade junge Familien möchten sich den Traum von einem eigenen Haus erfüllen. Da man sich mit einem Hausbau finanziell über Jahre hinweg festlegt, ist eine genaue Kostenaufstellung unerlässlich. Doch was ist alles zu beachten, wenn man die Baukosten für ein Haus errechnen möchte?

Vor Baubeginn

Ist ein passendes Grundstück vorhanden, oder muss es erst erworben werden? Die Grundstückskosten können bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung erfragt werden. Neben der Grunderwerbssteuer, Notargebühren und Gerichtskosten kommen eventuell noch Maklergebühren hinzu. Sollten auf dem Grundstück noch alte Gebäude stehen, oder sonstige Altlasten vorhanden sein, so sind hier noch die Abriss- und Entsorgungskosten zu tragen. Im Hinblick auf die Lage des Grundstückes sollte auch beachtet werden, ob Erdreich aufgefüllt bzw. abgetragen werden muss. Eventuell sind auch Bäume und Sträucher zu fällen. All dies treibt die Baukosten für ein Haus in die Höhe. Kosten-hausbau.de gibt einen konkreten Überblick über alle eventuell anfallenden Arbeiten und die dadurch entstehenden Kosten.

Das Haus

Ein Haus ohne jeglichen Schnickschnack ist selbstverständlich wesentlich günstiger, als ein Haus mit Wintergarten, Erker und mehreren Balkonen. Ein Hauptteil der Baukosten entfällt auf den Rohbau. Ein weiterer Teil ist die technische Ausstattung des Hauses wie z. B. die Heizungsanlage und die Wasserversorgung. Hier darf nicht am falschen Ende gespart werden. Eventuell ist ja auch eine Solaranlage oder Photovoltaik geplant. Ein aufwendig konstruiertes Dach mit vielen Gauben ist wesentlich teurer als ein einfaches Satteldach.

Die Innenausstattung

Auch bei der Innenausstattung des Hauses stehen viele Entscheidungen an, die kostspielig sind. So ist es schon eine Kostenfrage, aus welchem Material die Fenster hergestellt werden. Reicht für den Bodenbelag eine serienmäßig hergestellte Fliese oder soll es ein handgearbeitetes Produkt sein? Die Sanitärausstattung ist auch ein erheblicher Kostenfaktor. Innenputz und Estricharbeiten, sowie eine evtl. geplante Fußbodenheizung lassen die Kosten weiter steigen. Kosten-hausbau.de hilft bei der richtigen Wahl durch loyale Bewertung der verschiedenen Baumaterialien.

Die Fertigstellung

Ein großer Unkostenpunkt ist der Außenputz. Ein kleiner Teil der Kosten entfällt dann noch auf die Außenanlagen in Form von Pflasterarbeiten und Gartenanlage. Weiter kommen im Laufe des Hausbaus natürlich noch Nebenkosten für Baustrom, Bauwasser, Genehmigungsgebühren, Vermessungskosten, Architektengebühren und auch die Darlehensgebühren für die Finanzierung dazu. Um bei all diesen Kosten nicht den Überblick zu verlieren, lohnt sich ein Besuch bei kosten-hausbau.de.

Ähnliche Artikel:

Alles für den Hausbau
Wie wichtig ist sichere Arbeitskleidung? Auch beim privaten Hausbau!

Reinigen ganz leicht mit Dampf

Der Dampfreiniger kommt: Der Wischmopp kann zu Hause bleiben

Obschon sie in den letzten Jahren immer preiswerter geworden sind, sind Dampfreiniger nicht so verbreitet wie es beispielsweise Staubsauger sind. Dies ist insoweit nicht zu verstehen, da sie eine sinnvolle Ergänzung zu den anderen Reinigungsartikeln sind.

Die Wirkungsweise ist einfach

Die Arbeits- und Wirkungsweise eines Dampfreinigers ist recht einfach. In einem Wassertank wird Leitungswasser gegeben. Dieses wird vom Dampfreiniger aufgeheizt bis es zu kochen beginnt. In einem Kessel sammelt sich nach und nach der Wasserdampf. Im Gegensatz zu Wasser kann dieser komprimiert und somit unter Druck gesetzt werden. Der Dampfreiniger heizt nun so lange weiter, bis ein gewisser Druck erreicht ist und schaltet danach automatisch die Heizung ab. Unterschreitet der Druck einen Schwellwert, wird wieder geheizt.

Je nach Modell wird dann am Kessel direkt oder an einem Schlauch eine Düse befestigt, über die der Dampf abgegeben wird. Mit dieser Düse kann auf die gewünschte Stelle der Dampf gezielt geleitet werden um beispielsweise festgetrockneten Schmutz zu entfernen.

Unterschiedliche Modelle für verschiedene Anwendungsgebiete

Die im Handel erhältlichen Modelle unterscheiden sich nach ihrem Anwendungsgebiet. Es gibt Dampfreiniger, die einem Staubsauger ähneln. Diese können auf Rollen entsprechend dem Anwender folgen und bieten sich dann an, wenn große Flächen gereinigt werden sollen. Geradezu ideal sind solche Systeme für Steinböden. Zusammen mit einem guten Tuch kann er einen Wischmopp ersetzen und verbraucht dabei erheblich weniger Wasser. Gleichwohl kann durch den langen Schlauch auch ein kleiner Aufsatz sinnvoll verwendet werden um beispielsweise einen Herd oder ein WC auch in den Ecken zu reinigen.

Ebenfalls, zum Beispiel im Versandhandel, erhältlich sind kleinere, tragbare Geräte. Diese haben zwar weniger Wasser, können jedoch schneller aufheizen und sind dadurch nach kurzer Zeit einsatzbereit. Diese eignen sich nicht für große Flächen, jedoch sind sie dann sinnvoll, wenn immer wieder die gleichen Ecken zu reinigen sind.

Für viele Haushalte sind heutige Dampfreiniger damit multifunktonale Ergänzung.

Auch für ein bereits fertig gestelltes Haus kann man einen Wintergarten kaufen

Beim Hausbau muss man nicht gleich an einen Wintergarten Kauf denken

Wer bereits ein fertiges Haus besitzt und nun Lust auf einen Wintergarten verspürt, kann einen solchen problemlos anbauen. Voraussetzung dafür sind aber das Vorliegen einer Genehmigung von der zuständigen Baubehörde und eine eventuelle Zustimmung der Nachbarn, sollte der Wintergarten zu nahe an die Grundstücksgrenze kommen. Hat man diese Bedingungen erfüllt, steht als nächstes die Auswahl des geeigneten Wintergartens auf dem Plan. Einen Wintergarten im Internet bei Ottenbau.de zu kaufen steht nun unter der Frage, was man für eine Art Wintergarten haben möchte. Eine Form ist beispielsweise der viktorianische oder englische Wintergarten. Charakteristisch für ihn ist die Tragkonstruktion aus weißem Holz, welche ihm ein prunkvolles Aussehen verleiht. In modernen Häusern wird der Wintergarten als Erweiterung des Wohnzimmers genutzt. Er wird zumeist nach Süden ausgerichtet und bringt Licht und Wärme ins Haus. Vor allem in Passivhäusern spielt ein solcher Wintergarten aus Klimaglas für den Energiehaushalt des Hauses eine wichtige Rolle.

Der Wintergarten Kauf richtet sich nach dem Zweck des Wintergartens

Welcher Wintergarten letztendlich der passende ist, richtet sich nach dem persönlichen Geschmack und nach dem Zweck, den der Wintergarten erfüllen soll. Unterschieden werden drei Arten von Wintergärten: Der kalte Wintergarten dient hauptsächlich der Überwinterung von Pflanzen. Es handelt sich zumeist um einen einfachen Glasanbau ohne Heizung. Er ist nur begrenzt als Aufenthaltsraum für den Menschen nutzbar und es wird im Winter nur darauf geachtet, dass kein Frost auftritt. Der mittelwarme Wintergarten weist in der kalten Jahreszeit Temperaturen zwischen zwölf und 19 Grad auf. Der warme Wintergarten ist ganzjährig vom Menschen nutzbar. Er muss den Anforderungen der Energieeinsparverordnung entspreche. Darauf sollte beim Wintergarten kaufen geachtet werden

Beim Fachmann einen Wintergarten kaufen

In der heutigen Zeit gibt es viele Unternehmen, die sich auf Wintergärten spezialisiert haben. Sie sind der beste Ansprechpartner zum Thema Wintergarten kaufen. Die Firmen wissen genauestens Bescheid über die gesetzlichen Vorgaben bei der Errichtung eines Wintergartens und können daher wichtige Tipps und Hilfestellung bei der Realisierung des Bauvorhabens geben.

Ähnliche Artikel:

Wintergarten selber bauen
Gartenmöbel im Wintergarten
Wohneinrichtung komplett kaufen

Eigenheim mit angebauter Garage

Wer ein eigenes Auto besitzt, weiß welche Ängste jemand durchleben kann, wenn das Auto im Sturm steht und das eigene Selbst unter einem schützenden Dach, in eine Decke eingewickelt ist. Ein Auto ist, wenn es auf der Straße oder einem öffentlichen Parkplatz geparkt werden muss, jeglichen Zufällen und Witterungen ausgesetzt. Neben Dieben, die sowohl das Innenleben, als vielleicht auch das komplette Fahrzeug stehlen wollen, könnten auch betrunkene Jugendliche das Auto bewusst oder aus Versehen beschädigen. Der Wagen ist nicht vor Unfällen geschützt und vor den bereits genannten Witterungen sowieso nicht. Wie oft lesen wir von Autos, die von herabfallenden Ästen oder Laternen zerstört oder in Mitleidenschaft gezogen wurden?

Eigenheim mit angebauter Garage weiterlesen

Die Türen vor Einbrechern schützen

Urlaubszeit – Hochsaison für Einbrecher

Endlich ist die lang ersehnte Ferienzeit gekommen, doch für manche endet der lang ersehnte Urlaub nicht gerade angenehm. Gerade im Sommer kommt es öfter vor, dass man gut erholt von den Ferien nach Hause kommt und ein leer geräumtes Haus daheim vorfindet. In der Urlaubszeit haben nämlich nicht nur Fluglinien und Hotels Hochsaison, auch Langfinger sind vermehrt am Werk. Daher ist es notwendig, es Einbrechern so schwer wie möglich zu machen, während der Abwesenheit ins Innere des Hauses zu gelangen. Am besten geschützt sind Objekte, die nach außen hin für jede Türe eine Wechselgarnitur angebracht haben. Diese Türen sind nur von Innen mit einer Türklinke zu öffnen. Wer von draußen das Haus betreten möchte, kommt nur mit dem passenden Schlüssel herein. Außerdem sollte man auf alle Fälle in eine Sicherheitstüre investieren, die auch von professionellen Langfingern nur schwer zu knacken ist. Von Experten wird als Maßnahme zum Schutz gegen Einbrecher auch empfohlen, eine Außenjalousie anzubringen. Der Einbau einer Alarmanlage ist natürlich ebenfalls empfehlenswert. Zwar schrecken manche Hausbesitzer wegen der hohen Kosten vom Kauf einer Alarmanlage zurück, allerdings kommt die Installation sicher im Vergleich zum Schaden, den Einbrecher anrichten können, günstig. Sollte es doch zu einem Einbruch während der Ferienzeit kommen, sind Wertgegenstände in einem Tresor sicher verwahrt.

Anwesenheit vortäuschen

Wer bereits eine Türe mit Wechselbeschlägen zum Beispiel bei provint.de bestellt hat, kann jedoch noch weitere Maßnahmen ergreifen, um sich vor unerwünschtem Besuch im Eigenheim während der Urlaubszeit zu schützen. In erster Linie geht es darum, nicht publik zu machen, dass man länger weg fährt. Um vorzutäuschen, dass sich abends Personen im Haus aufhalten, kann man mittels einer Zeitschaltuhr zu einer bestimmten Uhrzeit Licht einschalten. Ein weiteres Indiz für Einbrecher, dass sich der Hauseigentümer auf Urlaub befindet, ist ein überquellender Briefkasten. Am besten bittet man eine Person seines Vertrauens, diesen regelmäßig zu leeren. In Zeiten von sozialen Netzwerken ist es auch nicht empfehlenswert, über Facebook überall herumzuposaunen, das man auf Urlaub fährt.